*** TESTSYSTEM ***

Elektronische Abwasserabgabenerhebung

Mit dem Fachverfahren zur Elektronischen Abwasserabgabenerhebung eAbwAG werden die Geschäftsprozesse der Abgabenerhebung auf Grundlage einer vorgangsbezogenen, webbasierten Anwendungsarchitektur unterstützt. Hierbei werden insbesondere die folgenden Zielsetzungen adressiert:

Zentralisierung der Bearbeitungsabläufe für die an den Geschäftsprozessen beteiligten Dienststellen und Betreiber.

Integration aller Erklärungs-, Berechnungs- und Festsetzungsschritte der Abwasserabgabe auf Basis einer modernen web-basierten IT-Plattform

Nutzung aller elektronischen Datenquellen unmittelbar im Bearbeitungsablauf und Vermeidung von Medienbrüchen

Die internet-basierte Architektur des Fachverfahrens eAbwAG bedeutet für die Anwender, dass für die Arbeit mit dem System lediglich Web Browser und Internetzugang benötigt werden. Die gesamte Anwendungsumgebung sowie alle erforderlichen Datenbestände werden zentral bereitgestellt. Hierdurch ergeben sich u.a. folgende Vorteile in der Nutzung des Systems:

  • Alle Anwender arbeiten „online“ auf einem einheitlichen und stets aktuellen Datenbestand. Neue Einträge und Änderungen können im Bedarfsfall den jeweils Beteiligten unmittelbar zur Verfügung gestellt werden.
  • Der Informations- und Datenaustausch erfolgt zwischen den jeweiligen Instanzen der Abwasserabgabe weitestgehend digital und ohne Medienbrüche, so dass keine Mehrfacherfassung von Daten erforderlich ist.
  • Weitere zentrale Datenbestände, wie z.B. Angaben zu Wasserrechten oder Werte aus Erlaubnisbescheiden, werden unmittelbar in den aktuellen Bearbeitungsvorgang einbezogen.

Das Erfassungsmodul ist die Kommunikations- und Informationsschnittstelle des Abgabepflichtigen mit dem eAbwAG-System. Erklärungen und Anträge zur Abwasserabgabe können so effizient online aufbereitet werden. Hierzu bietet das Modul:

  • die vorgangsbezogene Erfassung und Speicherung der erforderlichen Angaben, mit automatisierter Datenübernahme wahlweise aus Vorjahren sowie den Kläranlagen-, Kanalisations- und Wasserrechte-Datenbanken.
  • die Verwaltung aller eAbwAG-basierten Erklärungen und Anträge über mehrere Veranlagungsjahre, sowie integrierte Misch- und Trennsystem-Datenbanken zur fortlaufenden Pflege der Kanalisationsdaten.
  • eine optionale Freigabesteuerung der Formulare vor dem Versand nach dem 4-Augen-Prinzip. Für einen medienbruchfreien Arbeitsablauf ist die Nutzung der digitalen Signatur bzw. der Virtuellen Poststelle Rheinland-Pfalz ebenfalls vorgesehen.